Vorstellung: Uprise Startup Festival 2015 in Amsterdam

highlight-green-border.svg

Fresh van Root unterstützt das Uprise Festival 2015 im Digitalmarketing.

uprise_logoEs gibt viele internationale Startup-Konferenzen in ganz Europa. Oft sind diese verbunden mit Competitions rund um Investments oder andere Preise. Teilnehmertickets und Ausstellungsstände sind teuer. Naturgemäß ist das oft für Startups interessant die im Startup Lifecycle schon ein Investment bekommen haben, ein funktionierendes Business Model vorweisen können und Kunden. Am anderen Ende gibt es zahlreiche Community Formate, oft als MeetUps organisiert, die einen Austausch in kleiner Runde ermöglichen, und das kostenlos. Das Uprise Festival versucht die Lücke zwischen teuren großen Konferenzen und Community getriebenen Formaten zu schließen. Angesprochen werden speziell Early Stage Startups. Also noch junge Projekte, die vielleicht noch mitten in der Prototyping Phase, frisch gegründet sind, oder auch schon eine erste Seed Runde hinter sich haben und jetzt eine große Öffentlichkeit suchen. Das zweitägige Uprise Festival in Amsterdam ist dafür eine sehr gute Gelegenheit um einen ersten Schritt Richtung Internationalisierung aus Österreich heraus zu machen. Mit über 4000 Teilnehmern und leistbaren Ausstellerflächen und Teilnehmertickets war die erste Ausgabe der Konferenz ein voller Erfolg. In Runde Zwei werden fast doppelt so viele Teilnehmer erwartet und es bietet daher eine sehr gute Möglichkeit sein Startup vor einer internationalen Audience zu präsentieren. Amsterdam bietet eine gut ausgebaute Startup Infrastruktur: Zahlreiche Accelerator Programme, Startup Events, Co-Working Spaces. Auch interessant für einige: Viele internationale Konzern-Zentralen sind in Amsterdam angesiedelt, also eine Möglichkeit “Corporates” kennenzulernen. Das Festival spricht sowohl B2B als auch B2C Startups an und wird durch zahlreiche Kooperationen (Amsterdam Capital Week, Facebook, IBM etc.) ein internationales Publikum anziehen.

Fakten zum Uprise Festival im Überblick:11024204_348860421991170_2206690892303909722_o (1)

Wann: 25. und 26. September in Amsterdam
Größe: 8.0000 bis 10.000 Besucher | 200 Startups | 30 Workshops

  • 200 Startups /  500 Gründer treffen Early Adopter / Unternehmen / Investoren / Inkubatoren / die Öffentlichkeit und internationale Presse und Tech-Medien (FB Event)
  • Das Festival ist international: Über die Ambassadors werden gezielt Startups aus allen Hubs angesprochen (London, Rome, Riga, Talin, Dublin, Stockholm, etc. und Zusammenarbeit mit Makerversity, Guinness enterprise Centre).
  • Kooperation mit der Startup Capital Week um gezielt Investoren anzusprechen.
  • Hackathon: Robots to the Rescue Hackathon mit IBM’s Watson
  • Facebook growth Stage / Startup Work Groups
  • Public Pitch Stage
  • Games of Drones Playground
  • Fairer Preis für Teilnehmer und Startups
  • Das es in Amsterdam auch die Möglichkeit gibt gute Partys zu feiern sei hier nur am Rande erwähnt

Rückfragen gerne via eMail und Twitter. Wir werden auch von vor Ort berichten.

Weiterführende Links zum Einlesen in die Amsterdam Community:

 

Share this

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Rolf Mistelbacher

Rolf Mistelbacher

Hi, I am the CEO & Founder of Fresh van Root, a boutique digital agency in Vienna, Europe.I got first online in '96 and since then I am hooked on the web. Here I blog about social media, WordPress and blogging, productivity, apps and tools for digital marketers, and all things related to running a digital agency.Before starting Fresh van Root I was working at Microsoft for quite some time. Get in touch with me on LinkedIn or Twitter!

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.