Interview mit Michael Kamleitner, CEO von Die Socialisten (Freshcast #19)

highlight-green-border.svg

homepage socialisten

Nach dem Aufkommen von Baukasten-Systemen und Veränderungen von Facebook die den Newsfeed in den Vordergrund gestellt haben mussten wir uns anders organisieren.

– Michael Kamleitner über die Entwicklung seiner Online Agentur

Für die 19. Ausgabe der #Freshcast Podcast Serie war ich bei Michael Kamleitner zu Gast und habe mit ihm über die Entwicklung von Die Socialisten gesprochen. Einer Online Agentur die vielen in der Socia-Media-Szene ein Begriff ist, auch über die Grenzen Österreichs hinaus. Die Socialisten hat sich zuerst als Software-Agentur für Social-Networking Apps auf Basis von Facebook einen Namen gemacht. In letzter Zeit macht die Agentur aber mit seinen Produkten von sich reden. Walls.io, als Social Web Aggregator oder Twitter-Wall für Events, und Swat.io, eine Social Media Management Suite.

Im Gespräch mit Michael spreche ich über die Agentur-Entwicklung von den Anfängen als Facebook-App-Business, über das Aufkommen von App-Baukasten-Systemen und der damit einhergehenden Veränderung des Business hin zu Social-Web-Produkten in seiner Agentur.

Weitere Links:

In unserer Podcast Serie Freshcast stellen wir Startups und Technologie-Projekte vor. Keine Ausgabe verpassen > Follow Twitter, Follow in Feedly, Facebook, Soundcloud , Blog RSS.

Share this

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Rolf Mistelbacher

Rolf Mistelbacher

Hi, I am the CEO & Founder of Fresh van Root, a boutique digital agency in Vienna, Europe.I got first online in '96 and since then I am hooked on the web. Here I blog about social media, WordPress and blogging, productivity, apps and tools for digital marketers, and all things related to running a digital agency.Before starting Fresh van Root I was working at Microsoft for quite some time. Get in touch with me on LinkedIn or Twitter!

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.