Social Newsreader App Nuzzel: Was liest deine Twitter-Crowd

Die Zusammenstellung von seinem persönlichen Newsstream bestehend aus Blogs und klassischen Medien ist früher über den RSS Reader erfolgt. Tools wie Google Reader (von Google geschlossen) oder dem Reader Feedly (hat sich als Nachfolgeprodukt von Google Reader etabliert) richten sich aber schon eher an den fortgeschrittenen Newsjunky der weiß was er lesen will. Wer neue News-Kanäle […]

Interview with Bambuser founder Måns Adler at Republica 2014 (4 minute podcast)

Last week Republica 2014 was held in Berlin and media convention was one of the many side events visitors of republica could visit. This 4 minute interview with Måns Adler, founder of live video app Bambuser, was recorded right after a Panel Discussion on “The Future of News – The Crowd vs. the Editor”

Panel discussion at Media Convention Berlin "The Future of News - The Crowd vs. The Editor" with Richard Porter (Controller of English, BBC Global News), Rowan Barnett (Market Director Germany, Twitter),  Benjamin Ruth (Geschäftsführer, Vice Media),  Mans Adler (Gründer, Bambuser)

Panel discussion at Media Convention Berlin “The Future of News – The Crowd vs. The Editor” with Richard Porter (Controller of English, BBC Global News), Rowan Barnett (Market Director Germany, Twitter), Benjamin Ruth (Geschäftsführer, Vice Media), Mans Adler (Gründer, Bambuser)

Bambuser is a video app startup for live broadcasting founded in Sweden and available as a free app and for businesses through premium offerings. Premium offerings include live broadcasting within Facebook pages, detailed analytics, custom branding and many more professional broadcasting features. Reporters all over the world use Bambuser for live broadcasting. Bambuser has been around since 2007 and has a team of 15. One of the investors is Associated Press from the US.

Bambuser is fun to use for casual smartphone users. Everyone can register and start a live broadcast. The app is available for iOS and Android, each live Broadcast can be uploaded for on demand viewing afterwards. Check out the interview to learn more about Bambuser offerings, milestones and the swedish startup ecosystem.

Links:

 

Snapchat wird ein bisschen wie Whatsapp, Fokus bleibt auf temporär kommunizieren.

Snapchat hat seine Apps aktualisiert und seine User via Videonachricht in der App über die Änderungen informiert. Die Grundfunktion blieb dabei unberührt, Bilder werden geschossen, bemalt oder beschriftet und mit einer Zeitspanne von 1 bis 10 Sekunden versehen. Im Kern ist nun eine Präsenz-Information hinzugekommen die es möglich macht Live Chats zu starten. Mit Text, […]

Freshcast #3: Martin Vasko von ExpressFlow und SecureBeam

Im Freshcast Podcast stellen wir österreichische Startups vor. Abonniere via FacebookTwitter, Soundcloud  oder RSS um keine weitere Ausgabe zu verpassen.

podcast cover expressflow securebeamSecurebeam ist eine mobile App mit der ich ganz einfach Dateien mit anderen sicher austauschen kann. Der Dateiaustausch an sich passiert über herkömmliche Cloud-Speicherdienste, der Trick dabei ist, neben einer sehr starken Verschlüsselung, wenn ich 2-3 Clouddienste aktiviert habe, dass die Datei an 3 Services hochgeladen wird. Die Datei wird gedrittelt und erst wieder auf deinem Smartphone entschlüsselt. Selbst wenn jemand deinen Dropbox Account hackt hat er nur ein Drittel der Datei und diese ist stark verschlüsselt.

Martin Vasko’s Antwort auf “SecureBeam in 30 Sekunden”

Die Cloud ist die Zukunft deshalb muss ein sicheres Arbeiten in der Cloud möglich sein. Diesem Thema widmet sich Martin Vasko mit seinem Startup ExpressFlow. Er ist der Interviewpartner in Ausgabe 3 unserer Interview-Serie über österreichische Startups. Sein Produkt ermöglicht es Dateien verschlüsselt bei den großen Cloud-Drive Anbietern abzulegen. Bisher über eine Web-App, ExpressFlow.com, ab nun auch mobil in dem neuen Produkt SecureBeam, das die ExpressFlow Technologie auf Smartphones bringt. Die Besonderheit an SecureBeam: Die Dateien werden vor dem Upload mit AES 256 Bit verschlüsselt und danach aufgeteilt auf mehrere Cloud-Drives hochgeladen. SecureBeam kann auf Smartphones mit Android schon verwendet werden, die iOS Version wird noch vor dem Sommer erscheinen.

Martin arbeitet schon seit einigen Jahren an der zugrundeliegenden Technologie, die Arbeit an der ExpressFlow Engine hat er während seinem Doktorat an der TU Wien begonnen. Auch er war ein paar Monate über das WKO Programm Go Silicon Valley in San Francisco und hat die Zeit dort genutzt um mit den großen Anbietern von Cloud Drives wie Google, Dropbox, Box etc. in Kontakt zu kommen und Kooperationen an Land zu ziehen. Im Podcast sprechen wir auch über die unterschiedliche Wichtigkeit und Denkweisen zu Privacy in den USA und Europa, und welchen Einfluss die Edward Snowden #NSALeaks auf die Nachfrage zu seinem Business und Produkt bedeutet.

Der nächste Schritt ist seit kurzem beschlossen: Martin wurde in das TechPeaks Accelerator Programm aufgenommen und geht Ende März für 4 Monate nach Trento. Dort wird er mit Mentoren aus Europa und dem Valley weiter an seinem Produkt SecureBeam feilen. TechPeaks ist ein von der EU geförderter Accelerator und unterstützt Startups auch finanziell.

Links zum Podcast:

Im Freshcast Podcast stellen wir österreichische Startups vor. Abonniere via FacebookTwitter, Soundcloud  oder RSS um keine weitere Ausgabe zu verpassen.