in Social Web

Ein neues Snowfall bauen – Multimediales Storytelling im Web mit Pageflow

Pageflow - Das Tool für multimediales Storytelling

Pageflow – Das Tool für multimediales Storytelling

Wie hier schon kurz angeschnitten – die NYTimes hat mit dem Snowfall Special eine neue Art von Storytelling im Web etabliert – oder zumindest unter den großen Medienfirmen einen Wettlauf darüber gestartet wer die schönsten Specials bastelt. Mit Scrollkit gab es dann auch gleich ein Startup dass das Snowfall Special mit weit weniger geringen Mitteln – angeblich in einer Stunde – nachgebaut hat und damit das Legal Department der NYT am Hals hatte. Scrollkit ist ein Tool das die Gestaltung von aufwendigen Specials dem Anwender ohne großes Tech-Department möglich macht, inzwischen ist Scrollkit mittlerweile Teil von Automattic, der Firma hinter WordPress.com. Die Möglichkeiten von Scrollkit dürften damit bald den Bloggern auf WordPress.com zur Verfügung stehen. Auch auf der Republica 2014 in Berlin wurde Snowfall & Co diskutiert.

Unter dem Titel Aus dem Arbeitsalltag moderner Geschichtenerzähler gab es eine Session zu genau diesem Thema. David Ohrndorf und Stefan Domke, beide Journalisten beim WDR, gaben Einblick in die tägliche Arbeit des Online-Journalisten. Aber vor allem stellten sie ein Tool vor das es für versierte Anwender möglich macht seine eigene, aufwendig gestaltete Reportage oder Special zu gestalten, ohne Programmierer und Designer. Das ganze hört auf den Namen Pageflow und hat der WDR gemeinsam mit der Agentur Codevise entwickelt.

Das tolle daran ist nicht nur die Möglichkeit dem Anwender ein Tool in die Hand zu geben das es möglich macht aufwendig gestaltete Reportagen zu gestalten, sondern dass die entwickelte Software auch noch unter Open Source gestellt wurde und damit auch Medienhäusern und Agenturen zur Verfügung steht die die Budgets der großen nicht haben und somit kein eigenes CMS dieser Klasse entwickeln könnten.

Pageflow erfordert für die Installation natürlich technischen Support oder Skills. Screenshots vom Backend auf der zugehörigen Projektwebsite fehlen noch, also konnte ich mir noch keinen Überblick über die Usability verschaffen. Die Installation und Test auf eigener Infrastruktur folgt noch. Pageflow soll in Kürze auch als gehostete Variante angeboten werden. Was sich auf der Pageflow Website bereits findet ist eine Liste an Beispielen die – und die Ergebnisse überzeugen.

Der klassische WYSIWYG Editor wird in Zukunft bald um Tools wie Scrollkit ergänzt werden und Medienhäuser können auf Tools wie Pageflow zurückgreifen. Blogger und Online Journalisten kleiner Medien haben damit bald die gleichen Möglichkeiten wie die großen Medienhäuser Guardian, NYTimes oder Spiegel Online. Und der Leser bekommt endlich viel häufger mehr geboten als das klassische Artikel-Format. Bleibt nur das noch das Problem mit der Bezahlung von Content zu lösen.

Empfehlen möchte ich das Special zur Republica 2014 das jedem Besucher der Konferenz wenige Wochen nach dem Ereignis eine Nachbetrachtung erlaubt und allen anderen einen Überblick über das Hauptthema der Konferenz – Überwachung, Snowden, Netzpolitik und die Digitale Gesellschaft ermöglicht.

WDR Special zur Republica

WDR Special zur Republica 2014

Write a Comment

Comment

Webmentions

  • Adobe Spark: Tools for Content Creators - Fresh van Root

    […] easier. I have written about several tools for content creators, like Sway, AESOP Story Engine, Pageflow, Mozilla PopCornmaker (posts are all in German; I may translate them at some point). Creating […]

  • Mozilla PopcornMaker kurz vorgestellt und angetestet

    […] haben hier schon über aufwendig gestaltete Specials geschrieben, Snowfall und Konsorten oder das Tool Pageflow. Im Vergleich zu solch aufwendig gestalteten Specials lässt sich am anderen Ende die […]