in Social Web

Snapchat wird ein bisschen wie Whatsapp, Fokus bleibt auf temporär kommunizieren.

Snapchat hat seine Apps aktualisiert und seine User via Videonachricht in der App über die Änderungen informiert. Die Grundfunktion blieb dabei unberührt, Bilder werden geschossen, bemalt oder beschriftet und mit einer Zeitspanne von 1 bis 10 Sekunden versehen.

Chat Protokoll mit Statusmessage zu versendetem Snapchat Bild

Chat Protokoll mit Statusmessage zu versendetem Snapchat Bild

Im Kern ist nun eine Präsenz-Information hinzugekommen die es möglich macht Live Chats zu starten. Mit Text, Bildern oder Live Video. Sobald die Live Chat-Session beendet ist verschwindet der ganze Inhalt. Die Chat Funktion macht es möglich bereits geschossene Fotos in Chats zu versenden. Vom Look and Feel erinnert das stark an Whatsapp oder Facebook Messenger (allerdings sind nur 1:1 Chats möglich). Temporär sind die Chats insofern dass nach Ende so einer Chat Session der Inhalt gelöscht wird. In einem Textchat kann nun auch ein Foto verwendet werden, also ein Snapchat Foto das abläuft, oder ein bereits geschossenes. Bei zweiterer Variante ist das Foto nicht timebombed. Im eigenen Archiv bleiben nur Fotos über aus dem Archiv, kein in Snapchat erzeugtes Bild.

Während eines Chats ist mit einem blauen Button ersichtlich ob das gegenüber gerade präsent ist. Hier kommt der neue Live-Videochat ins Spiel. Solange der Finger am Display ist bleibt die Videoverbindung aufrecht. Witzig ist hier die Möglichkeit zwischen Front- und Back-Kamera durch verschieben des Fingers umzuschalten.

Snapchat Live Videochat

Snapchat Live Videochat

Die vom Bildarchiv des Smartphones eingefügten Bilder hingegen werden nicht mit Ablaufdatum versehen und bleiben im Chat-Transcript nachlesbar. Erhalten bleibt natürlich auch der Hinweis ob der Chatpartner einen Screenshot gespeichert hat.

Äußerst seltsam ist das Verschwinden der Funktion “clear feed” die alle bisherigen Metadaten zu Chats gelöscht hat – die gibt es nicht mehr. Nachdem Snapchat auch keinen eigenen Pincode festlegen lässt sei hier Vorsicht geboten für diejenigen die die App für wirklich intime Kommunikation verwenden. Metadaten alleine sagen bekanntlich genug aus :)

Alles in allem ein großes Update das Fans der ursprünglichen Funktion etwas verwirren dürfte. Wer Snapchat aber für sein simples versenden von timebombed Bildern geliebt hat kann das immer noch tun. Mit dem aktuellen Update liefert Snapchat mehr Möglichkeiten zu kommunizieren und verliert dabei den Fokus auf “temporäres Messaging” nicht. Allerdings ist die Kommunikation des App-Updates etwas verwirrend und die User Experience nicht optimal gelöst.

Write a Comment

Comment

Webmentions

  • mini bericht zu tag 3 auf der republica. highlights-lowlights-orga | rolf generated content

    […] snapchat wird ein bisschen wie whatsapp, fokus auf temporäres social media bleibt. […]